Top 5 Online Content Creation Tools für Einsteiger in 2024

Heutzutage muss man kein Design-Profi sein um auffällige Inhalte zu erstellen - es gibt viele Online-Tools, die dir dabei helfen. Hier sind unsere top fünf Content Creation Tools für das Jahr 2024.
Veröffentlicht am 4. Januar 2024

Zu einem überzeugenden Digital Signage-System gehört auch ansprechender Inhalt. Das Erstellen von grafischen Inhalten kann jedoch eine entmutigende Aufgabe sein, insbesondere für diejenigen, die wenig Designerfahrung haben. Glücklicherweise gibt es zahlreiche einfach zu bedienende online-Apps zur Erstellung von Grafiken und Videos für Einsteiger. Online- oder sogenannte cloudbasierte Dienste haben den Vorteil, dass Benutzer keine Software installieren müssen, diese immer up-to-date sind und man ortsunabhängig sowie teamübergreifend arbeiten kann. Damit eignen sie sich besonders für Marketingteams in KMUs. Hier sind unsere top fünf cloud-basierten Dienste (dies ist keine Rangreihenfolge und es handelt sich nicht um Affiliate-Links).

 

1. Simplified

Simplified gehört zu den schnellwachsenden Tools auf dem Markt und das zurecht: neben leistungsstarken Grafikdesign- und Videotools bietet es ausserdem KI-unterstütze Apps zu Text- und Bildgeneration.

Mit dem integrierten DALL-E von OpenAI erstellst du massgeschneiderte Bilder im Handumdrehen. Doch da hört’s nicht auf: Mittels künstlicher Intelligenz (KI) lassen sich auf Knopfdruck auch Präsentationen, Farbpaletten, Thumbnails, Videos, Chatbots und vieles mehr erstellen. Zwar bedarf es noch etwas Rumkrügelei, jedoch lassen sich die Resultate durchaus sehen und insgesamt definitiv ein vielversprechendes Feature für die Zukunft.

Doch auch wer lieber noch oldschool arbeitet und seine Grafiken und Videos lieber von Hand erstellt findet sich dank intuitiver Benutzeroberfläche schnell zurecht und wird von den tausenden von Vorlagen und vielen Einstell- und Animationsoptionen schnell begeistert sein. 

Mit der Teamsharingfunktion lassen sich je nach Bezahlabo mehrere Teammitglieder hinzufügen, womit parallel noch effizienter gearbeitet werden kann. 

Man merkt dass das Tool von Designern produziert und mit Liebe entwickelt wurde. 

Aus Angst zu viele User an die trendigen Onlinetools zu verlieren hat Adobe 2016 ihr eigenes cloudbasiertes Tool names Adobe Express entwickelt, und das lässt sich mittlerweile – ebenfalls KI-gestärkt – durchaus sehen! 

Wer bereits ein entsprechendes Creative Cloud-Konto besitzt kann sich direkt einloggen und die Pro-Version geniessen. Wie gewohnt greift man mittels Cloud auf sämtliche Adobe Projekte zurück, wobei sich auch unkompliziert .psd- und .ai- Dateien importieren lassen. Diese werden zwar lediglich als Bilddatei dargestellt, jedoch wechselt man mittels Knopfdruck direkt in die entsprechende App zur Bearbeitung und anschliessend zurück in Express wo die Bilddatei dann aktualisiert wird. 

Neben höchst ansprechendem Design/Benutzeroberfläche und leistungsstarken Bildbearbeitungstools geht auch das altbewährte Designunternehmen mit der Zeit und integrierte ihre hauseigene KI Adobe FireflyIm Gegensatz zu den meisten KI-Tools wurde Firefly nur mit lizenzierten Bildern und gemeinfreien Inhalten trainiert. Dies macht es zu einer markensicheren Option für Unternehmen und kommerzielle Designarbeiten. 

Werbevideo:

Canva ist die wohl bekannteste All-in-One Designplattform denn sie spielt nun schon seit gut einem Jahrzehnt in der obersten Liga der Online-Designtools mit und darf deshalb in dieser Liste nicht fehlen. Nicht zuletzt, weil auch das Urgestein Ende 2022 KI integriert hat.

Canva ist eine All-in-One-Designplattform, mit der di deine Fotos, Videos und Präsentationen mithilfe der umfangreichen Sammlung vorgefertigter Vorlagen und Komponenten erstellen kannst. Canva macht es einfach (und schnell), alte Inhalte zu aktualisieren oder ein neues Design zu entwickeln, indem es Benutzern ermöglicht, Markenkits zu erstellen und Teams einzuladen, das Material zu teilen und zu ändern.

Canva ist eine der besten Optionen, wenn du deinem Marketingteam eine unkomplizierte, kostengünstige Lösung bieten möchtest, welche die Erstellung und Änderung von Inhalten auf einfache Weise erleichtert. Dank der intuitiven Benutzeroberfläche und der umfangreichen Bibliothek kostenloser Assets kannst du deine einzigartigen Inhalte schnell erstellen. Durch die Integration mit DS Services hast du die vollständige Kontrolle über die Erstellung leistungsstarker, aussagekräftiger Digital Signage-Inhalten. 

Piktochart kann zwar bezüglich Bildbearbeitung und fehlendem Videoerstellungstool nicht mit oben genannten Anbietender mithalten, jedoch überzeugt die Software im Bereich Infografiken, Präsentationen und Diagrammen und eignet sich deshalb besonders im Bereich interner Kommunikation. 

Piktochart beschreibt sich selbst als darauf ausgerichtet, Benutzern die Möglichkeit zu geben, Infografiken zu erstellen, die für Web-Publisher geeignet sind und als eigenständiger Multimedia-Inhalt fungieren können. Piktochart bietet über 600 Vorlagen, die Benutzer bearbeiten oder mithilfe erweiterter Funktionen nach Bedarf anpassen können.

Die aktuelle Version von Piktochart, die 2017 veröffentlicht wurde, enthält einen HTML-Publisher, der es Benutzern ermöglicht, visuelle Darstellungen zu erstellen, die online angezeigt oder in eine Website eingebettet werden können, und die es dem Benutzer ermöglicht, mehrere interaktive Elemente wie Diagramme, Videos und Kartenvisualisierungen einzubinden und animierte Symbole.

Zwar wirbt das Unternehmen auf ihrer Webseite mit Videoerstellfunktionen, jedoch handelt sich hier lediglich um Bildschirmaufnahmen im Social Media-Bereich. 

5. Visme

Visme ist der neue aufstrebende Star am Designtoolhimmel. Die All-in-One-Plattform zum Erstellen von Präsentationen, Dokumenten, Datenvisualisierungen, Videos und anderen Markeninhalten ist beeindruckend vielfältig und leistungsstark.

Ein entscheidender Vorteile von Visme ist die Möglichkeit, interaktive Digital Signage-Inhalte zu erstellen. Visme bietet eine Reihe interaktiver Funktionen wie Animationen und anklickbaren Elementen, mit denen ansprechende Digital Signage-Inhalte erstellt werden können. Zu den Exportfunktionen gehören unter anderem auch HTML5 oder man kann seine Werke direkt mit einem URL verschicken. 

Visme ist bezüglich Grafikdesign, Videoerstellung oder Menge an Templates und Einstellmöglichkeiten durchaus auf Augenhöhe mit den oben genannten Tools. Auch hier kann mittels KI Bilder generiert werden (jedoch erst in Betaversion). 

Visme hat durchaus das Potential ganz vorne mitzuspielen. Insbesondere wenn sie in Sachen KI noch zulegen.

 

Schlussfolgerung

Alle hier vorgestellten Tools sind sich ziemlich ähnlich bezüglich Aufbau und Handhabung. Die Wahl des richtigen Tools hängt also von deinem gewünschten Inhaltsformat und bevorzugter Arbeitsweise ab. 

Ein Nachteil von solchen online-Tools ist es, dass man (a) immer online sein muss und (b) bei ungenügender Bandbreite oder Unterbrüchen mal die Speicherung nicht korrekt funktioniert und die Fortschritte verloren gehen können.  

Insgesamt betrachtet sind solche online Tools ideal für kurze, einfache Projekte von Design-Anfängern bis Design-Fortgeschrittene. Für Design-Profis sind sie oft zu limitiert in Bezug auf  künstlerische Freiheit.  

Hast du Fragen zu Online Creation Tools oder suchst du nach hochwertigem Content für dein Digital Signage-System? Als Digital Signage- und Content Creation-Experten beraten und helfen wir dir gerne weiter. Zögere nicht und kontaktiere uns gerne jederzeit!  

  • Produkte
Seenspire – Automatisierte Inhalte für Ihre digitale Beschilderung
Signethics ist offizieller Partner von Seenspire – die Content-App mit unbegrenztem Zugriff auf dynamische und automatisierte Inhalte.
  • Markt & Trends
Digital Signage Trends für das Jahr 2024
Längst sind digitale Beschilderungen nicht mehr bloss statische Werbungen oder digitale Menütafeln. Auch im Jahre 2024 wird die Entwicklung rasant vorangetrieben und führt zu einer immer grösseren Verschmelzung von Objekt und Betrachter. Hier sind die Digital Signage Trends für das Jahr 2024.
Magazin